09.08.2014  Sa 19:00
Das Engagement Berliner Willkommensgruppen
Gespräch mit VertreterInnen der Willkommensgruppen der Berliner Bezirke. (DE)

 

Seitdem  vermehrt neue Lager für Flüchtlinge eröffnet werden haben sich an vielen Orten AnwohnerInnen zu sogenannten Willkommensgruppen zusammengeschlossen, um Flüchtlinge vor Ort zu unterstützen. Die rechtsextreme und rechtspopulistische Stimmungsmache gegen Flüchtlinge aber auch Vorbehalte und Fremdeln aus der Mitte der Gesellschaft nehmen in den letzten Jahren in Deutschland wieder spürbar zu. Diesen Tendenzen versuchen sich Nachbarschaftsinitiativen im Umfeld der Flüchtlingsunterkünfte solidarisch entgegen zu stellen. Sie zeigen Präsenz, organisieren Gegenproteste und unterstützen die Flüchtlinge im Alltag z. B. durch Unterstützung bei Behördengängen, Kinder- und Hausaufgabenbetreuung, Hilfestellung beim Deutsch lernen, PC-Unterricht, Kleidersammlung etc.. In dem offenen Workshop und Gespräch werden Initiativen aus den verschiedenen Berliner Stadtteilen sowie engagierte und interessierte BürgerInnen zu einem Gespräch und Austausch eingeladen. Die Initiativen stellen ihre Arbeit vor und vermitteln alltagspraktische wie soziale Kompetenzen im Hinblick auf potentielle Unterstützungs- und Hilfeleistungen von Flüchtlingen und Asylsuchenden.

 

Eine Veranstaltung auf dem Tempelhofer Feld, Haupteingang Oderstraße, Berlin Neukölln. (Google Maps)