04.08.2014  Mo 19:00
Kriminalisierung von Lebensrettern und Helfern von Flüchtlingen
Podiumsgespräch mit Stefan Schmidt (borderline-europe, ehemaliger Kapitän der Cap Anamur), Stefan Buchen (Journalist). Moderation: Harald Glöde (DE)

 

Stefan Schmidt wird über den Prozess gegen Cap Anamur berichten, sowie über den Prozess gegen tunesische Fischer, die wegen der Rettung von 44 Flüchtlingen aus Seenot im Jahr 2009 als Schlepper angeklagt worden waren. Stefan Buchen (Autor des Buches „Die neuen Staatsfeinde – Wie die Helfer syrischer  Kriegsflüchtlinge in Deutschland kriminalisiert werden“) wird über einen Prozess in Essen berichten, bei dem lebensrettende Taten zu schweren Verbrechen umgedeutet und kriminalisiert wurden.

Eine Veranstaltung des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit borderline-europe - Menschenrechte ohne Grenzen e. V., realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin, auf dem Tempelhofer Feld, Haupteingang Oderstraße, Berlin Neukölln.
(Google Maps)